Stetoskop Kurve Pillen 01.jpg

Telemonitoring - die Zukunft der klinischen Rundumversorgung

Kliniken

Vermeidung von Rehospitalisierung

Telemonitoring setzt Kapazitäten frei

Ob Entlassmanagement, Nachsorge oder Integration von ambulanter und stationärer Versorgung, WZAT stellt Ihnen ein passgenaues Programm für Ihre Patienten zusammen. Telemonitoring Lösungen können im allgemeinen den Verlauf chronischer Krankheiten erheblich verbessern, eine Rehospitalisierung entweder verhindern oder verzögern und die Lebensqualität Ihrer Patienten steigern. Die kontinuierliche Überwachung chronisch kranker Patienten ist von großer Bedeutung für den Krankheitsverlauf und von diversen

Doktor Using Digital-Tablette

Faktoren abhängig. Durchgehende Bewertung von Vitalparametern, permanente Anpassung der Therapie und Medikation sowie kontinuierliche Kontaktaufnahme sind dabei wichtige Punkte, den Patienten sowohl schneller und gezielter in den Fokus von Spezialisten zu bringen als auch zu Hause nicht aus dem Fokus zu verlieren.

Die Therapieentscheidung bleibt in Ihren Händen

Gesteigerte Prozesseffizienz

Wir können die ärztliche Versorgung individuell absichern

Ohne Mehrarbeit – kontinuierlich im Blick

Während unser Telemonitoring-Zentrum für den Betrieb, das Datenmanagement, die Kommunikation, den technischen Support und den User-Help-Desk inklusive der technischen Ausstattung der Patienten verantwortlich ist, bleibt die direkte Therapieentscheidung grundsätzlich in Ihren Händen.

Gesteigerte Prozesseffizienz durch effizienten Datenaustausch, proaktive Datenanalyse und sektorübergreifende Zusammenarbeit in der Patientenversorgung, auch mit niedergelassenen Fachärzten, sowie die Stärkung des Selbstmanagements der Patienten setzen im Klinikbetrieb Kapazitäten frei und entlasten das Fachpersonal.

In Randzeiten oder in Fällen, bei denen eine intensive Überwachung der individuellen Symptomatik notwendig erscheint, kann das medizinische Behandlungsteam des WZAT Telemonitoring-Zentrums die Versorgung in Absprache absichern.

Krankenhaus Tropf Quadrat.jpg

Mit dabei sein! 
Investitionsförderung für Krankenhäuser durch den Bund

Die Fontane-Studie der Charité – Universitätsmedizin Berlin hat erstmals nachgewiesen, dass die telemedizinische Mitbetreuung das Leben von Herzpatienten verlängern kann. Telemonitoring ermöglicht Patienten eine höhere Lebensqualität und einen sicheren Umgang mit gesundheitlichen Einschränkungen. Krankenhausaufenthalte und Arztbesuche werden reduziert, die Reaktionszeit bei Veränderungen verkürzt, der Patient bleibt, auch wenn er zu Hause ist, im ärztlichen Fokus. Die Vitalwerte verbessern sich über die Zeit und die Verträglichkeit von Medikamenten kann durch Methoden der künstlichen Intelligenz optimiert werden.